Beschluss: zugestimmt

Abstimmung: Ja: 15, Nein: 0

Sachverhalt:

Für jede Gemeinde sind vier bis sieben Feldgeschworene zu bestellen; bei Bedarf kann die Zahl angemessen erhöht werden.

 

In Gemeinden, die aus mehreren Gemeindeteilen bestehen, können die Feldgeschworenen nach einzelnen Gemeindeteilen oder Gruppen von solchen getrennt bestellt werden.

 

Im Markt Schöllkrippen sind für die 3 Ortsteile jeweils eine eigene Gruppe bestellt.

 

Die Gruppe für den Gemeindeteil Schneppenbach besteht zurzeit noch aus 5 Feldgeschworenen.

 

Nach dem Ausscheiden von Feldgeschworenen ergänzen die noch vorhandenen Feldgeschworenen die festgelegte Zahl mittels Nachwahl.

 

Seitens der Gruppe der Feldgeschworenen werden als Ersatz bzw. zusätzlichem Feldgeschworenen

 

Herr Daniel Grünewald und Herr Horst Wehl

 

vorgeschlagen.

 

Dadurch wird die bisher festgelegte Zahl (sechs) überschritten, sodass der Gemeinderat im Benehmen mit den Feldgeschworenen diese Zahl festzulegen hat.


Beschluss:

Der Gemeinderat legt im Benehmen mit den Feldgeschworenen des Gemeindeteils Schneppenbach die Zahl der Feldgeschworenen auf sieben fest.

 

Daniel Grünewald und Horst Wehl werden zum Feldgeschworenen auf Lebenszeit für den Geltungsbereich Gemeindeteil Schneppenbach bestellt.


Abstimmung:

 

Ja-Stimmen

15

Nein-Stimmen

0

pers. beteiligt

0

 

 

Die neu bestellten Feldgeschworenen sind auf ihr Amt zu verpflichten.

 

Bürgermeister Babo nimmt die Vereidigung vor:

 

Daniel Grünewald und Horst Wehl sprechen folgende Eidesformel nach:

 

„Ich schwöre Treue dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und der Verfassung des Freistaates Bayern, Gehorsam den Gesetzen, gewissenhafte und unparteiische Erfüllung meiner Amtspflichten, Verschwiegenheit und zeitlebens Bewahrung des Siebenergeheimnisses – so wahr mir Gott helfe.“